Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Meißen

Die DLRG Meißen wurde 1990 nach der Wiedervereinigung der Bundesrepublik Deutschland als Verein neu gegründet. Doch bereits in den 1930er Jahren gab es die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Meißen. Diese wurde zu DDR-Zeiten jedoch verboten.

Seit den 90er Jahren entwickelte sich der Bezirk Niederes Elbtal e.V. zu einem der größten Sportvereine und Rettungsorganisationen des Landkreises Meißen, mit heute ca. 250 Mitgliedern. Die DLRG Niederes Elbtal ist Mitglied des Kreissportbund Meißen und des Kreisjugendrings Meißen.

Neben einem sehr starken Engagement in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung, sind unsere Mitglieder ehrenamtlich vor allem im Bereich Bootwesen, Strömungsrettung und dem Wasserretungsdienst aktiv.

Die DLRG Niederes Elbtal ist ein sehr junger Verein. Für viele Jugendliche bietet sie eine zweite Heimat. Sie führt Jugendliche an soziale Aufgaben heran, mit dem Ziel, Verantwortung in der Gemeinschaft zu übernehmen.

Wir über uns

Als eingetragener Verein besitzen wir eine Satzung, die unseren Verein regelt. Unser Bezirksvorstand tagt einmal monatlich jeden ersten Donnerstag verbandsöffentlich. Gäste sind uns immer willkommen, sollten sich aber im Vorfeld telefonisch oder per Mail in unsere Geschäftsstelle oder beim Vorstand anmelden. mehr

Die Kernaufgabe der DLRG ist, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren

Diese Aufgabe erfüllen wir einerseits durch Prävention, in dem wir über die Gefahren im und am Wasser aufklären, vor allem aber indem wir Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung betreiben. So konnten z. B. im Jahr 2014 rund 350 Schwimm- und 100 Rettungsschwimmprüfungen abgenommen werden. mehr

Ehrenamtlichkeit

Unsere Helferinnen und Helfer engagieren sich aus eigenem Antrieb, ehrenamtlich und uneigennützig für ihre Aufgaben in der DLRG und damit für die Gesellschaft.

So standen im Jahr 2014 rund 40 Ausbilderinnen und Ausbilder rund 4.200 Stunden am Beckenrand und haben Kindern wie Erwachsenen das Schwimmen und Retten beigebracht. Weitere rund 60 aktive Mitglieder haben in den vergangenen zwei Jahren in ihrer Freizeit mehr als 1.600 Stunden Wasserrettungsdienst und etwa 7.000 Stunden in der Hochwasserhilfe geleistet. mehr

Unsere ehrenamtlichen Helfer/-innen müssen dafür regelmäßig aus- und fortgebildet werden. Der wesentliche Teil dieser Ausbildung findet in unser DLRG Geschäftsstelle auf der Niederauer Str. 26-28 statt.

Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene in der DLRG

Ein Großteil unserer Mitglieder ist jünger als 27 Jahre und gehört damit zur DLRG-Jugend. Neben der Lebensrettung leistet diese zugleich Jugendarbeit, trägt damit zur Entwicklung junger Menschen unter gleichaltrigen bei und vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen innerhalb des Vereins.

Die DLRG-Jugend ist maßgeblich für die Ausrichtung unserer Ferienlager und des Rettungssports verantwortlich. mehr

Finanzierung

Die DLRG Niederes Elbtal finanziert ihre Kernaufgaben zum ganz überwiegenden Teil aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Allein für die Betriebskosten unserer Boote sowie die Ersatzbeschaffung der erforderlichen Rettungsdienstausstattung müssen wir pro Jahr ca. 5.000 Euro aufbringen. Die öffentliche Hand beteiligt sich an der Finanzierung der Wasserrettung dabei kaum.

Die DLRG ist daher verstärkt auf die Einbindung von Drittmitteln und Legaten angewiesen. Wir hoffen, viele Anregungen bei der Durchsicht unserer Internetseiten zu geben, und würden uns freuen, wenn du Interesse an unserer Arbeit findest und uns durch eine Spende oder durch eine Mitgliedschaft finanziell oder uns sogar aktiv in der Ausbildung, im Wasserrettungsdienst oder in der Vorstandsarbeit unterstützen möchtest. mehr